Ich bin Rachel, ursprünglich aus Shropshire in England und lebe jetzt in München im schönen Bayern. Es ist schwer, München mit dem restlichen Deutschland zu vergleichen, weil es so eine einzigartige Identität hat. Die Garstigkeit der Busfahrer, die Ungeduld der Autofahrer und all die Schroffheit waren alles Dinge, die mich am Anfang genervt haben. Jetzt versuche ich es zu ignorieren. Es gab auch andere, positivere Dinge, die mir auch aufgefallen sind – die Möglichkeit im Park Bier zu trinken, der Schwerpunkt auf Kultur, die Künste und atemberaubende Architektur zum Beispiel.

Es hat einige Zeit gedauert, bis ich mich wirklich hier integriert gefühlt habe. Ich schreibe einen Blog und recherchiere wöchentliche Kultur-Tipps für meine Leser. Mich selbst dazu zu zwingen, diese Insider Tipps zu finden, war so nützlich für mich – ich konnte gleichgesinnte Menschen treffen, die die Kultur lieben. Ich habe angefangen für diverse, lokale Magazine zu schreiben – in Deutsch und Englisch- und habe mehr und mehr Einheimische gefunden, mit denen ich Zeit verbringen wollte. Ich kann nicht genug betonen, wie wichtig Integration ist. Mit Einheimischen Zeit zu verbringen ist der einzige Weg, ein Langzeit-Leben in einer neuen Stadt aufzubauen, und die Sprache zu lernen ist der Schlüssel. Sag zu allem ja, hab keine Angst davor, Orte alleine zu besuchen und bring´ Dich voll in Dein neues Leben ein.


0