Hi, ich bin Rachel Sang-hee Han und Reisejournalistin. Ich bin in den USA aufgewachsen, zurück nach Soul gezogen, habe einen Italiener geheiratet und lebe jetzt in Stuttgart, Deutschland. Genau genommen sind wir bis Oktober wegen der Arbeit in den USA, aber Stuttgart ist natürlich unser Zuhause. Ich habe für CNN Travel als Redakteurin gearbeitet und bin jetzt Reisejournalistin und Kolumnistin für die Korea Times, eine englische Tageszeitung in Korea. Ich schreibe außerdem einen Blog über all meine Reisen hier.

Was magst Du oder magst Du nicht an Deutschland?

Die Abneigungen haben sich größtenteils mit der Zeit und mit den Erfahrungen geändert, was eine Erleichterung ist, weil ich Deutschland jetzt sehr lieb habe. Die Vorlieben sind sehr offensichtlich: das Bier, die Würste und der Transport. Die S- und U-Bahnen sind sehr bequem und effizient; sogar mehr, als mit dem Auto herumzufahren. Ein anderer, wichtiger Faktor ist der Sicherheitsaspekt. Ich habe mich nie in einer anderen europäischen Stadt so sicher gefühlt, und das ist ein großer Vorteil für jeden.

So sehr ich Deutschland auch liebe, es gibt auch einige Kehrseiten; die größte ist die Inflexibilität. Es ist ziemlich schwierig und kompliziert, etwas zu stornieren, z.B. das Internet, Handyanbieter oder andere technische Notwendigkeiten. Manche Unternehmen verlangen die Zusendung einer handsignierten Nachricht, was Zeit und zusätzlichen Aufwand bedeutet. Dass viele Geschäfte sonntags geschlossen sind, ist auch eher eine unerfreuliche Überraschung für jemanden, der daran gewöhnt ist, über das Wochenende die Einkäufe zu erledigen. Das hat etwas Zeit gebraucht, sich daran zu gewöhnen.


0