Berlin ist großartig! Es war eine tolle Entscheidung nach Berlin zu ziehen, um hier zu leben. Hier ist es nicht so stressig. Die Menschen sind entspannter als anderswo und das Leben selbst ist relativ günstig hier. Als ich zum ersten Mal Berlin besuchte, war ich 17 Jahre alt. Das war zu einer Klassenfahrt. Während dieser Reise habe ich beschlossen, dass ich unbedingt hier leben will. Ein paar Jahre später war ich auf einer Motorradtour in den Niederlanden. Damals sagte ich meinen Eltern, dass ich nicht nach Frankreich zurückkehren werde.

Ich buchte ein Hostel in Berlin für eine Woche. Ich blieb ca. 3 Wochen dort, währenddessen suchte ich nach einer Wohnung. Nachdem ich eine Wohnung gefunden habe, machte ich erst einmal einen Monat lang gar nichts … Ich genoss einfach das Leben hier. Als ich jedoch merkte, dass ich langsam pleitegehe, beschloss ich mir einen Job zu suchen. Zuvor habe ich in Frankreich eine Ausbildung als Koch beendet und hatte schon einige Erfahrungen in dieser Branche gesammelt. Eines Tages druckte ich meinen halbseitigen auf Deutsch-Englisch-Französisch geschriebenen Lebenslauf aus und brachte ihn in einige Restaurants.

Meine „Jobsuche“ hatte gerade angefangen, als ich schon eine Zusage von einem Restaurant auf Friedrichstrasse erhielte. Am nächsten Tag traf ich mich mit dem Chefkoch und … schon vier Tage später fing ich an dort zu arbeiten. Eigentlich brauchte ich nur eine Stunde um einen Job zu finden! Obwohl beim Vorstellungsgespräch verstand ich nicht alles, was mein künftiger Chef mir sagte, las die „richtige“ Antwort sozusagen an seinem Gesichtsausdruck. Ich antwortete einfach mit „ja“, „nein“ oder „tatsächlich“ und zuckte dazu einfach ab und zu mit den Schultern.


0